Zu große Klassen in Berlins Schulen

Berlins Schulen sind überfüllt! Das ist das Resultat meiner schriftlichen Anfrage an den Senat (PDF-Datei). Von insgesamt 430 Grundschulen übersteigt bei einem Drittel aller Schulen die Klassenstärke die maximal zugelassene Größe von 26 Schülerinnen und Schülern pro Klasse. Schulklassen dieser Größe sind eine Herausforderung für alle Lehrerinnen und Lehrer. Dadurch ist auch eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler nur schwerlich möglich.

Mit ähnlichen Überbelegungsproblemen hadert die Grundschule am Schleipfuhl seit Jahren. Obwohl sie eigentlich für 546 Schülerinnen und Schülern ausgelegt (PDF-Datei meiner schriftlichen Anfrage hierzu) ist, besuchen aktuell 579 Kinder diese Schule. Seit einigen Jahren wird zur Entlastung ein modularer Ergänzungsbau versprochen, damit die Schülerinnen und Schüler nicht mehr länger jeden Tag zur Marcana-Gemeinschaftsschule in Marzahn gefahren werden müssen. Dieser Bau soll allerdings frühestens Mitte nächsten Jahres zur Verfügung stehen.

Dadurch werden hoffentlich die räumlichen Voraussetzungen für ordentliche Lernbedingungen an der Grundschule am Schleipfuhl geschaffen. Es wird Zeit, dass auch die anderen Schulen entlastet werden und die Überbelegung der Klassen angegangen wird!