Stinkt’s in Kaulsdorf?

Auf dem Nachbarschaftsnetzwerk „Kaulsdorf LIVE“ bei Facebook haben sich einige Kaulsdorferinnen und Kaulsdorfer über Gestank in ihrer Wohngegend beschwert. Der Geruch nach verbranntem Plastik ist den Kaulsdorferinnen und Kaulsdorfern nachts insbesondere zu beiden Seiten der Chemnitzer Straße aufgefallen. Um herauszufinden, was die Quelle des Gestanks ist, habe ich mich mit einer schriftlichen Anfrage an den Senat gewendet. 

Laut Antwort auf meine Anfrage (PDF-Datei) ist weder dem Senat noch dem örtlichen Bezirksamt hierzu etwas bekannt. Im Gebiet rund um die Chemnister Straße existieren laut Senat keine Anlagen, von denen ein entsprechender Gestank ausgehen könnte.

Um dennoch den Spuren des Geruchs zu folgen, können die Kaulsdorferinnen und Kaulsdorfer sich an das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf wenden und dort den Sachverhalt schildern. Ansprechpartner ist das Umwelt- und Naturschutzamt, welches telefonisch (030-902 936 701) oder per E-Mail (Angelika.Maehnert[at]ba-mh.berlin.de) erreichbar ist.

Gerne können sich die Bürgerinnen und Bürger mit zusätzlichen Hinweisen an mich wenden. Mein Büro ist unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln wieder dienstags und donnerstags von 16 – 19 Uhr, und mittwochs und freitags von 10 – 14 Uhr geöffnet (Blog-Beitrag).