30. April 2020

Coronavirus in Berlin: Aktuelles aus dem Parlament

Seit Wochen ist unser aller Leben eingeschränkt: physische soziale Kontakte sind auf einem Minimum, wir müssen Abstand halten, Zuhause bleiben, Masken tragen. Für viele stellt das Coronavirus eine noch größere Herausforderung dar, wenn der Arbeitsplatz nicht sicher ist, oder das Kurzarbeitergeld nicht zum Leben reicht. Mit dieser Thematik hat sich das Berliner Abgeordnetenhaus heute im Rahmen der Aktuellen Stunde der Plenarsitzung beschäftigt.

(mehr …)

28. April 2020

Coronavirus in Berlin: Maskenpflicht beim Einkaufen

(28.04.2020) Seit gestern muss jeder, der im ÖPNV unterwegs ist, seinen Mund und seine Nase bedecken (Blog-Beitrag). Dadurch sollen Neuinfektionen mit dem Coronavirus reduziert werden. Heute hat sich der Senat darauf verständigt,  Masken auch für den Einkauf verpflichtend zu machen (Pressemitteilung). (mehr …)

24. April 2020

Coronavirus in Berlin: Kitas und Schulen

(22.04.2020) Insbesondere Eltern stellt das Coronavirus vor schwierige Herausforderungen: da seit Wochen die Kindergärten und Kindertagesstätten, sowie die Schulen allgemein geschlossen haben, müssen viele Eltern die Arbeit und die Kinderbetreuung unter einen Hut bringen. Wer jedoch nahezu rund um die Uhr für Kinder, Haushalt und Home Office zuständig ist, gelangt schnell an seine Grenzen. Doch jetzt hat der Senat eine Verbesserung der Betreuung angekündigt. (mehr …)

21. April 2020

Coronavirus in Berlin: Lockerungen von Corona-Beschränkungen

(21.04.2020) In der heutigen Pressekonferenz des Senats haben der Regierende Bürgermeister Michael Müller, der Kultursenator Klaus Lederer und die Wirtschaftssenatorin Ramona Pop die verabredeten Lockerungen der Kontaktmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie vorgestellt. (mehr …)

15. April 2020

Coronavirus in Berlin: Prämie für Pflegekräfte – und reicht das?

Auf seiner Pressekonferenz vor Ostern ist der Regierende Bürgermeister Michael Müller auf die Frage nach Einsatzprämien für Angestellte der landeseigenen Kliniken Vivantes und der Charité eingegangen. Michael Müller kündigte an, dass den Beschäftigten zwischen April und Juni dieses Jahres eine Einsatzprämie in Höhe von 150 Euro pro Monat gezahlt werden soll. (mehr …)

14. April 2020

Coronavirus in Berlin: Zusätzliche Gelder in der Krise

In der Landespressekonferenz  vor Ostern (nachzuschauen hier) hat der Berliner Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz den Nachtragshaushalt vorgestellt, den der Senat beschlossen hat. 3 Mrd. Euro beträgt der Nachtragshaushalt, der der Stadt helfen soll, die Coronakrise zu bewältigen. Mit diesen Geldern sollen u.a. Schutzausrüstungen und Beatmungsgeräte angeschafft werden. Für das Corona-Behandlungszentrum auf dem Messegelände werden darüber hinaus voraussichtlich 56 Mio. für den Umbau, sowie die Beschaffung von Betten und erforderlicher Technik veranschlagt. (mehr …)

Coronavirus in Berlin: Kontaktbeschränkungen konkretisiert – Lockerung offen

Eigene Erstellung basierend auf Informationen der Morgenpost

Am Donnerstag den 07.04.2020 hat der Berliner Senat sich darauf verständigt, die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 19. April 2020 zu verlängern (Pressemitteilung). Darüber hinaus wurden die eingeführten Regeln zur Einschränkung von Kontakten weiter konkretisiert. Zuvor hatte es z.B. Unklarheiten dazu gegeben, ob, und wenn ja, wie lange man auf Bänken Platz nehmen darf. (mehr …)

3. April 2020

Coronavirus in Berlin: einfach mal wieder ’ne Postkarte schreiben!

(03.04.2020) In Zeiten von Corona werden viele Leute kreativ: sie musizieren auf Balkons, streamen ihre Wohnzimmerkonzerte oder machen Videokonferenzen mit ihren Großeltern. Die Ideen sind vielfältig und machen uns den Verbleib daheim so angenehm wie möglich, bis wir wieder nach draußen gehen können. Um der Familie und den Freundinnen und Freunden die Schönheit Kaulsdorfs auch ganz analog zu zeigen, gibt es meine Postkarten aus unserem Kiez – passend zum Frühling(mehr …)

2. April 2020

Coronavirus in Berlin: neues Krankenhaus entsteht auf dem Messegelände

(02.04.2020) Aktuell gibt es in Berlin knapp 3.000 Infizierte mit dem Corona-Virus. Noch kann unser Gesundheitssystem alle Erkrankten versorgen. Damit dies auch so bleibt, werden diverse Maßnahmen ergriffen, um die Kapazitäten unserer Gesundheitsversorgung zu erhöhen. So entsteht auf dem Messegelände ein Sonder-Krankenhaus für Covid-19-Patienten. Außerdem soll zusätzliches Equipment angeschafft werden.

(mehr …)

31. März 2020

Coronavirus in Berlin: Innenausschuss mit viel Abstand

(01.04.2020) Am Montag hat der Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses getagt und über das Vorgehen zum Coronavirus beraten. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, war bei der Sitzung des Innenausschusses lediglich ein Abgeordneter je Fraktion dabei. Außerdem gab es viel Abstand zwischen den anwesenden Personen. Der Innenexperte der SPD-Fraktion, Frank Zimmermann, war einer der ersten Parlamentarier des Berliner Abgeordnetenhauses, bei dem eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt worden war. An dieser Stelle möchte ich Dir, lieber Frank, noch einmal alles Gute und eine baldige Genesung wünschen. Da Frank Zimmermann aus diesem Grunde nicht an der Sitzung teilnehmen konnte, habe ich ihn vertreten. (mehr …)