Neuauflage der Kaulsdorfer Ansichtskarten: Einfach mal wieder eine Ansichtskarte schreiben!

Die beliebten Kaulsdorfer Ansichtskarten des SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier sind wieder zurück. Mit der neuen, dritten Auflage gibt es gleich zwei verschiedene Varianten. Die legendären Karten sind nun im Design „Kaulsdorf“ und „Kaulsdorf-Nord“ verfügbar, sodass jeder Kiez eine „eigene“ Postkarten hat. 

„Die Ansichtskarten haben sich größter Beliebtheit erfreut. Mehrere zehntausend Ansichtskarten sind seit Beginn abgeholt oder verteilt worden. Unser Kiez hat sich an einigen Stellen verändert, so zum Beispiel mit der Seilbahnstation am U-Bahnhof Kienberg. Mit den Ansichtskarten kann jeder die Schönheit unseres Kiezes in die Welt hinaus tragen oder sich die Postkarte einfach an den Kühlschrank hängen. Gerade in Zeiten von WhatsApp und Emails ist es eine schöne Idee, an Freunde, Bekannte oder Familie eine Ansichtskarte aus seinem Kiez zu schicken“ so Sven Kohlmeier.

Auf den beiden Karten finden sich die schönsten Motive aus Kaulsdorf und Kaulsdorf-Nord. Neben der Seilbahnstation am Kienberg haben auch die Dorfkirche Kaulsdorf, der futuristische Wolkenhain, das malerische Gelbe Viertel und der romantisch gelegene Kaulsdorfer See ihren Platz gefunden. Neben den beiden Kaulsdorf-Editionen gibt es außerdem noch eine Winter-Edition sowie eine Antik-Edition. Selbst in die Dominikanische Republik wurde die Ansichtskarte bereits verschickt.

Die Ansichtskarten sind kostenfrei erhältlich. Sie können direkt bei Sven Kohlmeier unter der E-Mail-Adresse postkarte[at]liebling-kaulsdorf.de oder per Telefon: 6548 7030 bestellt werden. Eine Abholung – auch mehrerer Ansichtskarten – ist zu den Öffnungszeiten im Bürgerbüro von Sven Kohlmeier in der Heinrich-Grüber-Straße 8 möglich. Öffnungszeiten sind Dienstag und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr, sowie Mittwoch und Freitag von 10 bis 14 Uhr.