MobG IX: eAutos in Berlins City und Außenbezirke

Mobilitätsgesetz Ohne Strom nix los … eAutos finde gerade einmal 441 Ladestandorte in Berlin, davon nur 184 in den Außenbezirken. Dabei gibt es in Berlin 11.413 Elektrofahrzeuge. Wie die Mobilitätswende und damit der Umstieg von Benzin/Diesel-Fahrzeugen auf eAutos gelingen soll, bleibt völlig unklar. Gerade viele Pendler aus den Außenbezirken, die auf ein Auto angewiesen sind, haben kaum eine Möglichkeit zum laden der eAutos. Gut, wer ein Eigenheim hat, der kann sich eine Ladesäule (mit Unterstützung der IBB) auf sein Grundstück bauen. Wer eine Mietwohnung hat, hat einmal mehr Pech gehabt. Zudem sind viele Ladepunkte in der City durch CarSharing-Autos besetzt (im Außenbezirk gibt es kein CarSharing).Auch ein Pilotprojekt für Ladepunkte an Laternen für Marzahn-Hellersdorf und Steglitz-Zehlendorf lässt auf sich warten. Ursprünglich schon für 2019 angekündigt, wird es die Umsetzung erst bis 2022 geben. Während Tesla in Brandeburg ab 2021 eAutos für die Region bauen wird, lässt die öffentliche Ladeinfrastruktur auf sich warten. „Die Verkehrswende gelingt nur, wenn auch in den Außenbezirken eine Ladeinfrastruktur da ist – alles andere ist Quatscherei“ so Sven Kohlmeier zur BZ Berlin.

Die Anfrage zum Nachlesen gibt es hier (PDF).