Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf pennt – Sven Kohlmeier hilft aus

Vor einem halben Jahr hat der Kaulsdorfer Abgeordnete Sven Kohlmeier (SPD) beim Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf mehrere Standorte für neue Fahrradständer angemeldet, u.a. beim Kaulsdorfer Karate- und Gesundheitsdojo in der Heinrich-Grüber-Straße 24. Zuständig für die Umsetzung ist der Bereich für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf. Passiert ist seitdem aber leider nichts: weder gab es trotz Nachfragen eine positive Mitteilung über den Aufbau neuer Fahrradständer, noch einen Zeitrahmen, wann mit dem Aufbau zu rechnen ist. 

„Enttäuschend“, beschreibt der Kaulsdorfer SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier die Reaktion vom Bezirksamt. „Es ist frustrierend, dass das Bezirksamt trotz entsprechender Anmeldung nicht aktiv wird“. Damit die Sportlerinnen und Sportler endlich ihre Fahrräder anschließen können, hat Kohlmeier ganz pragmatisch selbst Fahrradständer gekauft. Diese hat er nun im Rahmen der Aktion „Fraktion vor Ort“ am 9. Oktober an das Dojo um die Leiterin Kathrin Brachwitz überreicht. Zehn Fahrräder können daher von nun an dort sicher abgeschlossen werden.

„Es ist wirklich erstaunlich, wie lange manch einfache Dinge so dauern.“, so Kohlmeier. „Ganz nach dem Motto ‚Nicht quatschen, einfach machen‘, habe ich daher die Fahrradständer selbst organisiert und überreicht.“