Mit dem VBB-Ticket in die Seilbahn

Sven Kohlmeier und der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Tino Schopf

Sven Kohlmeier und der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Tino Schopf

Die Seilbahn verbindet nicht nur Hellersdorf und Marzahn, sondern ist auch ein einmaliges Highlight in Berlin. Sie war zu Recht das Symbol der Internationalen Gartenausstellung (IGA) und wurde so zum neuen Wahrzeichen für den Bezirk und den Osten Berlins. Das wollen wir dauerhaft erhalten und zwar als Teil des BVG-Angebots. Deshalb wird die SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus einen entsprechenden Antrag im Landesparlament einbringen. Wir fordern die Seilbahn dauerhaft für die Allgemeinheit zu sichern und einen Rückbau auszuschliessen. Die Seilbahn soll als Teil der BVG in den Tarif der VBB integriert werden. Bis dahin soll die Seilbahnnutzung zu sozialverträglichen Preisen angeboten werden. Seilbahnen finden weltweit Akzeptanz und leisten in vielen Städten einen Beitrag im öffentlichen Nahverkehr. Deshalb ist ein Seilbahnkonzept als Ergänzung des Angebots im ÖPNV auch für andere Bezirke zu prüfen.

Der Kaulsdorfer Abgeordnete Sven Kohlmeier hierzu: „Die IGA-Seilbahn kann einen wertvollen Beitrag leisten im Nahverkehrsangebot des Bezirks und darüber hinaus als touristischer Anziehungspunkt im Osten Berlins. Deshalb setze ich mich für den Erhalt der Seilbahn ein. Die bisherigen Reaktionen aus den anderen Parteien und von Seiten der BVG stimmen mich optimistisch, dass dies auch gelingen wird.“